*
top
Menu
Home / Startseite Home / Startseite
Aktuelles Aktuelles
Ballonhochzeit Ballonhochzeit
Das Team Das Team
Der Ablauf Der Ablauf
...Fahrt und Ausklang ...Fahrt und Ausklang
Das Wetter Das Wetter
Unser Revier Unser Revier
Die Fahrten Die Fahrten
Stratos Stratos
Cumulus Cumulus
Nacht Nacht
Alpenüberquerung Alpenüberquerung
Alpenpanoramafahrt Alpenpanoramafahrt
Wind- und Weinfahrt Wind- und Weinfahrt
Foto Galerie Foto Galerie
Die Preise Die Preise
Die Treffpunkte Die Treffpunkte
Plüderhausen Plüderhausen
Weilheim Weilheim
Pleidelsheim Pleidelsheim
Rosswag Rosswag
Das Kleingedruckte Das Kleingedruckte
Bestellformular Bestellformular
Gästebuch Gästebuch
Partner und Freunde Partner und Freunde
Kontakt Kontakt
Kontaktformular Kontaktformular
Impressum-CL
PrinterFriendly
Druckoptimierte Version

Unser Revier

Foto: Kompass auf LandkarteIn den letzten Jahren haben wir mit unseren Ballons viele tausend zufriedene Passagiere problemlos in die Luft und wieder sanft und unfallfrei zurück zur Erde gebracht.
Überigens sprechen wir Ballonfahrer nichr vom Ballonflug oder vom Ballonfliegen sondern ausschließlich von Ballonfahren, denn so wie ein Schiff das Wassermeer befährt, befahren wir das Himmelsmeer.

Wohin geht die Ballonfahrt?

Oft werden wir gefragt: " Wohin geht die Ballonfahrt?" -
Dies ist zum einen Abhängig vom Startplatz und im wesentlichen von der Windrichtung.
Meist werden wir auch gefragt: " Kann man den Ballon lenken?" -
Eine direkte Lenkung wie beispielsweise beim Flugzeug ist im Ballon natürlich nicht möglich, jedoch können wir durch auf- und absteigen eine Luftschicht mit anderer Richtung und Stärke aufsuchen und somit einen gewissen Einfluss auf unseren Fahrtverlauf nehmen.

Um von unserem Einzugsgebiet einen Überblick zu erhalten, möchten wir Ihnen nachfolgend ein paar mögliche Routen von unseren verschiedenen Ballonstartplätzen aus beschreiben.
 

Feste und regelmäßige Startplätze in Baden-Württemberg haben wir:

Bei Schorndorf, (Rudersberg, Lorch, Plüderhausen) in Weilheim/Teck und in Pleidelsheim b. Ludwigsburg und Winnenden.
Davon unabhängig können wir mit unserer allgemeinen Außenstarterlaubnis an jedem geeigneten Platz starten, wenn uns der Grundstückseigentümmer sein Einverständnis erteilt.
 

Startplatz: SCHORNDORF/Baden Württemberg

Starten wir bei Ostwind in Schorndorf trägt uns der Wind das Remstal entlang über Weiler, Winterbach, Hebsack, Remshalden, Geradstetten, Grunbach, Beutelsbach, Weinstadt, Endersbach vorbei an den Steillagen der Weinberge von Großheppach und Kleinheppach, Korb und Beinstein weiter über Rommelshausen, Waiblingen, Fellbach, Bad Cannstatt und Schmieden wo wir schon des öfteren gelandet sind. Ist der Wind stark genug geht's allerdings noch weiter über Stuttgart hinaus vorbei am Max-Eyth-See bis Korntal, Münchingen Ditzingen oder Leonberg!

Eine anspruchsvolle Ballonfahrt verspricht uns der Nord-Ostwind. Von Schorndorf gehts über den Schurwald nach Baltmannsweiler. Hier beginnt die Kontrollzone vom Flughafen Stuttgart mit seinen Städten: Plochingen, Esslingen, Wernau, Wendlingen, Köngen, Deizisau, Denkendorf, Filderstdt, Ostfildern, Plieningen, Leinfelden, Waldenbuch, Steinenbronn bis Böblingen und Sindelfingen. Anspruchsvoll ist diese Ballonfahrt weil wir schon ab Schorndorf Funkkontakt mit dem Fluglotsen vom Flughafen Stuttgart halten. Der Fluglotse schickt uns meist in eine Höhe von 1500 - 2000 mtr. in dieser Höhe können wir den Flughafen sicher überfahren und die Airliner können problemlos unter uns durchfliegen.

Meist hat der Ostwind jedoch eine südliche Komponente die uns von Schorndorf Richtung Winnenden über Haubersbronn, Schornbach, Steinach und Birkmannsweiler führt. An Schwaikheim und Nellmersbach vorbei gehts weiter über Leutenbach und Affalterbach bis Marbach, Freiberg oder Benningen wo wir im Neckartal sehr gute Landemöglichkeiten haben.

Der Westwind bläst uns wieder das Remstal entlang jedoch in die andere Richtung über Urbach, Plüderhausen, Waldhausen, Lorch nach Schwäbisch Gmünd. Während wir Großdeinbach, Wetzgau und Mutlangen links liegen lassen gehts weiter Richtung Aalen über Oberbettringen, Böbingen, Heubach und Mögglingen. Driften wir vorher etwas links ab, geht die Tour über Pfahlbronn und Alfdorf entweder nach Gschwend, Spraitbach, Durlangen oder Leinzell weiter Richtung Abtsgmünd. Viele Täler, Flüsse, Stauseen und kleine Wälder säumen diese Fahrt.
 

Startplatz: Pleidelsheim b. Ludwigsburg/Neckartal-Baden-Württemberg

Von unserem Ballonstartplatz in Pleidelsheim bei Ludwigsburg haben wir ein ganz anderes Landschaftsbild wie im Remstal.
Hier dominiert das Neckartal, das Enztal sowie das Murrtal.
Bei Ostwind fahren wir das Enztal entlang zunächst über Bietigheim-Bissingen, Großsachsenheim, Kleinsachsenheim, Sersheim, Kleinglattbach vorbei an Vaihingen bis Illingen oder Mühlacker. Sollte der Wind es gut mit uns meinen, kommen wir auch über Pforzheim, Bretten oder Maulbronn hinaus.

Eine ganz tolle Ballonfahrt haben wir bei Süd-Ostwind dann fahren wir an Mundelsheim und Besigheim vorbei über Löchgau oder Bönnigheim. Wenn wir den Stromberg überquert haben sind wir im malerischen Zabergäu entweder über Tripsdrill bei Cleebronn, bei Brackenheim, Güglingen, Pfaffenhofen oder Oberderdingen.
Da der Südostwind meist etwas stärker bläst, fahren wir auch oft noch über den Heuchelberg bis Schwaigern, Gemmingen oder Eppingen, nicht selten sogar bis Sinsheim oder ins Angelbachtal im Kraichgau.

Der Nord-Ostwind trägt uns von Pleidelsheim über den Hohenasperg vorbei an Tamm, Ludwigsburg und Kornwestheim, Asperg, Markgröningen nach Schwieberdingen, Hemmingen oder Weissach. Oft landen wir dann in Mönsheim, Rutesheim, Heimsheim, Renningen Malmsheim oder Weil der Stadt.

Der Westwind bläst uns das Murrtal entlang in Richtung Backnang wobei wir zunächst mehrmals den Neckar kreuzen. Dann fahren wir über die malerische Schillerstadt Marbach an Steinheim, Murr, Kirchberg, Rielingshausen, Kleinaspach vorbei in die Backnanger Bucht. Bei etwas stärkerem West- bzw. Südwestwind landen wir auch sehr oft in Murrhardt, Meinhardt oder im Kochertal bei Gaildorf, Rosengarten oder in Schwäbisch Hall.

Traumhafte Ausblicke gewährt uns der Südwind. Über Besigheim, Walheim, Gemmriheim, Kirchheim und Lauffen fahren wir über Heilbronn vorbei an Burgen und Schlössern, bis nach Neckarsulm, Bad Friedrichshall, Bad Wimpfen oder Bad Rappenau.

Oft fahren wir auch das Bottwartal entlang über Großbottwar, Oberstenfeld, Beilstein, Ilsfeld, Untergruppenbach, Weinsberg, Neuenstadt bis ins Jagsttal. Die atemberaubenden Eindrücke dieser Landschaft kann mann mit wenigen Worten nicht ausdrücken.
 

Startplatz: Weilheim/Teck-Baden Württemberg

Von unserem Startplatz Weilheim am Fuße der Teck ist der Nordwind besonders reizvoll. Über das Naturschutzgebiet Randecker Mar geht es auf die Albhochfläche Richtung Bad Urachoder Münsingen. Tiefe Täler, kleine Wälder wechseln sich ab wenn wir Ortschaften wie Ochsenwang, Neidlingen, Lenningen, Schopfloch, Wiesensteig, Römerstein, Hülben, Grabenstetten oder Donnstetten überfahren. Bei kräftigerem Höhenwind überfahren wir auch den ehemaligen Truppenübungsplatz von Münzingen.

Bei nordwestlicher Windrichtung kommen wir bis Westerheim, Laichingen, Machtolsheim, Blaubeuren bis vor die Tore von Ulm.

Genauso reizvoll ist der Nord-Ostwind der uns von Weilheim über Dettingen, Owen vorbei an Kirchheim und Nürtingen Richtung Metzingen, Reutlingen oder Tübingen bringt.

Westwind heißt für uns es geht über die Alphochfläche über Gruibingen nach Bad Ditzenbach, Bad Überkingen oder Geislingen.
Auch im gesamten oberen Filstal bei Kuchen, Gingen, Süssen, Donzdorf, Salach und Eislingen sind wir schon öfter gelandet.

Wie weit geht die Ballonreise?

Bei einer durchschnittlichen Ballonfahrt legen wir eine Strecke von ca. 20 Kilometer Luftlinie zurück. Bei schwachem Höhenwind etwas weniger; haben wir jedoch einen stärkeren Oberwind sind Strecken von 50-70 Kilometer keine Seltenheit.
bottom
Von der Beratung über die Buchung, Terminvereinbarung, über die Fahrt bis zur traditionellen Ballontaufe immer gut betreut.
Ballonfahrten Südwest - Telefon: +49 (7181) 85755
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail